Erste Hilfe für iranische Demonstranten



Das, was gerade im Iran geschieht, ist kein hippes New Media-Spektakel, auch wenn manche Fernsehberichte und Kommentare genau diesen Eindruck erwecken. Es geht nicht um ein bisschen solidarisches Re-Tweeten, sondern um zu blutigem Brei geschlagene Gesichter, zersplitterte Knochen, zerfetzte Gedärme, totgeschlagene Menschen. Und darum, dass das aufhört – mit Hilfe der weltweiten Internet-Community.

Die Bilder, die schon seit Tagen über alle möglichen Portale verbreitet werden, sind verstörend – jedenfalls für die meisten Menschen. Sie zeigen Opfer exzessiver Gewalt – und ihre Freunde, die wohl in den meisten Fällen genau so hilflos auf schwere Verletzungen reagieren wie es der gemeine Mitteleuropäer tun würde. Denn wer weiß schon, wie man einen Bauchschuss erstversorgen muss, wer weiß schon, woran man eine Gehrinerschütterung oder gar einen Schädelbruch erkennt?

Antworten auf diese Fragen sind für die Demonstranten im Iran aber genau so wichtig wie die nach sicheren Internetverbindungen, über die man die Welt von den neuesten Entwicklungen unterrichten kann.
Die Seite “Where is their vote?” hat es sich zur Aufgabe gemacht, nützliche Ratschläge in (vermutlich) Farsi und Englisch zu geben – vom Aufsetzen eines sicheren Proxies bis hin zur Anleitung für Wiederbelebungsmaßnahmen.
Ein Auszug:

# Chest compressions are extremely important. If you are not comfortable giving rescue breaths, still perform chest compressions!
# It’s normal to feel pops and snaps when you first begin chest compressions – DON’T STOP! You aren’t going to make the victim any worse.
# When performing chest compressions, do not let your hands bounce. Let the chest fully recoil, but keep the heel of your hand in contact with the sternum at all times.

Die URL dieser Seite weiterzuverbreiten, damit sie vielleicht noch weitere Iraner erreicht, dürfte eine gute Idee sein.
Ansonsten bittet “Where is their vote?” um die Beachtung folgender Regeln:

HOW NON-IRANIANS CAN HELP: TWITTER
- Change your location and time zone on Twitter to Tehran, Iran (that’s GMT+3:30).
- Change your profile icon to green in some way.
- Set up a proxy and send a DM to @ProtesterHelp.
- DO NOT retweet posts verbatim from Iran. This puts the users at risk. The Iranian Minstry of the Interior is watching Twitter closely now. Don’t use names and reword the post.
- Submit e-mails to CNN, MSNBC, Fox and other news sources about the Iranian Revolution; demand more coverage.
- DO NOT DDOS (PageReload) Iranian government websites. It slows all Iranian traffic, doing more harm than good in this information war.

Ach ja, falls es in der Einleitung nicht deutlich genug geworden ist, es geht darum:

i17_19370165

Und darum:
i40_19381629

Und darum:

Und darum, dass das aufhört – wozu man auch im Westen definitiv beitragen kann.


© 2009 by Parallel-Gesellschaft.org & Elke Wittich. All rights reserved.

1 Comment

Trackbacks

  1. Blogs und Twitter: Live aus Teheran | parallel-gesellschaft

Leave a Response

Please note: comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree