Jörg Tauss und die Piraten, ein Interview



Austritt, Hausverbot, Wiedereintritt? Tauss und die Piraten, ein neverending Thema? Aus mehr oder weniger aktuellem Anlass hier nun bis dato unveröffentlichtes Interview mit dem EX-SPD-(und -Piratenpartei-)Politiker, das im Februar 2011 während des Wahlkampfs in Baden-Würtemberg geführt wurde

> Sehr geehrte Frau Wittich,

selbstverständlich gehe ich gerne auf Ihre Fragen ein:
>
> 1. Dem Vernehmen nach sind Sie nach Ihrem Prozess erst auf Druck Ihrer Parteifreunde aus der Piratenpartei ausgetreten. Trifft dies zu?
> Wenn dies nicht zutrifft, wie erklären Sie sich dann entsprechende Gerüchte?

“Vernehmen” und Gerüchte entsprechender Art sind mir nicht bekannt. Wo und von wem vernimmt man die? Richtig ist, dass ich von Anfang an erklärte, im Falle eines negativen Abschlusses meiner Karlsruher Strafjustizposse auf eine aktive Mitgliedschaft zu verzichten. Mit einigen juristisch- kabarettistischen Winkelzügen wurde ich bekanntlich dann verurteilt und bin schon einen Tag später aus der Partei ausgetreten. Hierüber hatte ich den Bundes- und Landesvorsitzenden sofort informiert. Es bedurfte zum Austritt aber keinerlei Druckes. Im übrigen reagiere ich auf Druck sehr “sensibel”, sprich gegenteilig.
>
> 2. Wie lautete Ihre damalige Begründung für den Parteiaustritt?

Sie finden diese Begründung sehr umfangreich auf tauss-gezwitscher. Ich bin sehr enttäuscht, dass Sie meine Beiträge dort offensichtlich nicht regelmäßig lesen ;) http://www.tauss-gezwitscher.de/?p=1006
>
> 3. Trifft es zu, dass Sie, wie Gerüchte besagen, nur pro forma aus der Piratenpartei ausgetreten sind?

Man kann nicht “pro forma” aus einer Partei austreten. Wenn man ausgetreten ist, ist man ausgetreten und hat keine “Rechte” mehr (beispielsweise Teilnahme an Parteitagen mit Stimmrecht). Dennoch habe ich stets erklärt, die Piraten für ein wichtiges politisches Projekt zu halten und dieses Projekt zu unterstützen, wo ich kann.
>
> 3a. Wenn dies nicht zutrifft, wie erklären Sie sich dann diesbezügliche Gerüchte?

Das müssen Sie die Urheber von Gerüchten fragen ;)
>
> 3b. Wenn dies zutrifft: Wurde dieses Vorgehen mit anderen Parteimitgliedern, zum Beispiel dem Vorstand der Piratenpartei oder dem Landesvorstand von Baden-Würtemberg, abgesprochen? Was würden Sie Kritikern entgegenhalten, die Ihren Parteiaustritt als bloßes Manöver zur Beruhigung potenzieller Wähler betrachten?

Meinen Eintritt und meine Mitgliedschaft habe ich im Juni 2009 mit dem damaligen Vorstand der Piratenpartei diskutiert. Ansonsten siehe oben. Ein solcher Kritiker hat sich übrigens bislang, zumindest bei mir, nicht gemeldet.
>
> 3bb. Wie würde dies Ihrer Meinung nach zum Transparenzgedanken der Piratenpartei passen?

Siehe oben. Dessen ungeachtet ist es sehr transparent, nicht Mitglied einer Partei zu sein, aber sich für deren Ziele aber offen zu engagieren. Dessen ungeachtet wurden mir die bürgerlichen Ehrenrechte auch nicht aberkannt ;)
>
> 4. Trifft es zu, dass Sie bis heute zum Beispiel auf der parteieigenen Mailingliste Ihres Bundeslandes Themen anregen, Tipps geben, Aktionen koordinieren, kurz: die Politik Ihres Landesverbandes maßgeblich mitbestimmen? Trifft es darüber hinaus zu, dass Sie sich auch weiterhin in Partei-Interna einmischen, indem Sie beispielsweise Ihnen missliebige Parteimitglieder öffentlich angreifen?

Innerhalb der Piratenpartei können sich auch Nichtmitglieder zu Wort melden und sich an der Arbeit inhaltlich beteiligen. Selbstverständlich nutze ich auch diese Möglichkeit auf diversen Listen, außerhalb und innerhalb der Piratenpartei. Von einer “maßgeblichen Bestimmung” bin ich aber zweifellos sehr weit weg und strebe diese auch nicht an. Das hat der personell wie inhaltlich sehr gut aufgestellte Landesverband der Piraten Baden-Württemberg übrigens auch nicht nötig. Deshalb ging ich jetzt auch erst einmal wandern ;) Ich habe aber beispielsweise bei der Unterschriftensammlung zur LTW geholfen, gebe gerne den einen oder anderen politischen Tipp und ich rühre Kleister an. Im übrigen kenne ich keine mir “missliebigen Mitglieder”. Es gibt aber auch bei den Piraten den einen oder anderen Troll, mit dem ich gerne diskutiere. Möglicherweise bezieht sich Ihre Frage darauf?

>
> 4a. Wenn dies nicht zutrifft, wie erklären Sie sich dann entsprechende Gerüchte?
> 4b. Wenn dies zutrifft, warum sind Sie dann aus der Piratenpartei ausgetreten?

Siehe oben- tauss-gezwitscher. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
>
Viele Grüße Tauss


© 2011 by Parallel-Gesellschaft.org & Elke Wittich. All rights reserved.

1 Comment

  1. Willst Du mit mir gehen?

    [ ] Ja
    [ ] Nein
    [ ] Vielleicht

    Lächerliche Fragen und Fragestellung – und meine Meinung fälle ich rein unparteiisch.

Leave a Response

Please note: comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

Spam Protection by WP-SpamFree